Diese Website funktioniert am besten wenn JavaScript aktiviert ist.

Heilfasten | Hufeland-Klinik

Cookies ūüć™

Diese Website setzt zustimmungspflichtige Cookies ein.

Hufeland-Klinik

Heilfasten

Wir sehen den Nutzen des Heilfastens nicht nur in der reinen Vorsorge bei klinisch ‚ÄěGesunden‚Äú, sondern empfehlen in der Hufeland Klinik das Fasten auch als wirksamen Therapiebaustein in der Behandlung chronischer und onkologischer Erkrankungen. So hat es sich beispielsweise f√ľr manche onkologische Patienten bew√§hrt, vor der Gabe einer Chemotherapie 36 Stunden und bis zu 24 Stunden danach zu fasten, da hierdurch sowohl die Wirksamkeit als auch die Vertr√§glichkeit der Chemotherapie deutlich verbessert werden kann. Dies hat u. a. eine Studie der Charit√© Berlin von 2018 bei Patientinnen mit Mamma- und Ovarialkarzinom gezeigt. Hierbei ist es aber sehr wichtig, im Einzelfall stets das Gesamtbild des Patienten in seiner jeweiligen Situation zu sehen und die Indikation f√ľr das Fasten √§rztlicherseits genau zu pr√ľfen. Daher integrieren wir das Heilfasten gerne in unser 5-S√§ulen-Therapiekonzept.

Des Weiteren sehen wir im Heilfasten eine sinnvolle zusätzliche Maßnahme im tumorfreien Intervall nach Operationen sowie generell in einer adjuvanten Situation (zur Sekundärprophylaxe bei Remission einer Tumorerkrankung).

Heilfasten bietet sich dar√ľber hinaus auch an zur stoffwechselseitigen Unterst√ľtzung w√§hrend einer intensiven, naturheilkundlich ausgerichteten antientz√ľndlich wirksamen Therapie, etwa bei vielen ‚ÄěRheuma‚Äú-Erkrankungen, dem Morbus Crohn oder der Colitis ulcerosa.

Es gibt erste Erfahrungen und Hinweise, dass Heilfasten auch im Rahmen einer Long-Covid-Therapie positive Einfl√ľsse hat.

Sie haben Fragen zum Heilfasten?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Gerne stehen wir f√ľr all Ihre Fragen zum Heilfasten zur Verf√ľgung.

Kontakt

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an unter +49 7931 536-0